Schwerpunkte

Kultur

Ein Herz für Künstler

07.05.2022 05:30, Von Thomas Morawitzky — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Musiker Daniel Benjamin (Sea+Air) hat mit Unterstützung durch Wim Wenders ein eigenes Label für internationale Popmusik gegründet.

Daniel Benjamin Foto: Mielke
Daniel Benjamin Foto: Mielke

Die große Zeit der Plattenlabels scheint vorbei zu sein – oberflächlich betrachtet. Daniel Benjamin freilich hat den Trotz und die Vision. Seit Februar ist der Musiker, in Walddorfhäslach geboren, in Reutlingen geschult, einstmals ein Teil des eigenwillig erfolgreichen Duos Sea+Air, Chef eines Labels. Es heißt „Ghost Palace Records“ und es hat ein Programm. Weniger in stilistischer Hinsicht als vielmehr in der Haltung, in der Organisation der Arbeit: „Ghost Palace“ besteht aus einem Kreis an Künstlern, Musikern, die alles selbst machen und alles selber verdienen. Geburtshelfer des Projektes war der Filmregisseur Wim Wenders.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Kultur