Schwerpunkte

Kultur

Die Frage nach der Identität des Urbanen

13.11.2010 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Annett Zinsmeister stellt seit Donnerstag in den Räumlichkeiten des Nürtinger Kunstvereins aus

NÜRTINGEN. Mit einer gut besuchten Vernissage wurde am Donnerstagabend in den Räumen des Nürtinger Kunstvereins eine neue Ausstellung eröffnet. Darin zeigt die Berliner Künstlerin Annett Zinsmeister fotografisch verfremdete (Wohn-)Welten in Sarajevo, Berlin und anderswo, immer „Auf der Suche nach Identität“, wie denn auch der Titel der Ausstellung lautet, die bis zum 12. Dezember im ersten Stock des ehemaligen Fabrikgebäudes der Firma Oelkrug zu sehen ist. Die Einführung gestalteten der Stuttgarter Künstler und Philosoph Harry Walter und die Künstlerin selbst in einem launig-charmanten, dabei jedoch ebenso aufschluss- wie kenntnisreichen Dialog.

„Ich würde mich da sofort zu Hause fühlen“, kommentierte Walter eine der gezeigten Fotografien, auf der die Fensterfront eines Ostberliner Plattenbaus mit leicht vergilbten Vorhängen in einem warmen Abendlicht eine traute Privatheit inmitten einer unpersönlich wirkenden Wohnwabenfassade andeutet. Den eigenen Reiz jener für die Städte der Deutschen Demokratischen Republik so typisch-rationalistischen Wohnform „Berliner Platte“ intensiviert Annett Zinsmeister, übrigens eine gebürtige Stuttgarterin, dadurch, dass sie die gebäudetypische Außenansicht mit ihren regelmäßigen Struktur sozusagen nach innen stülpt und daraus einen Raum gestaltet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Kultur