Kultur

Chormusik aus Brasilien

14.01.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Der Nürtinger Chor „coro per resistencia“ präsentiert am Sonntag, 29. Januar, 18 Uhr, in der Rudolf-Steiner-Schule ein außergewöhnliches Konzert mit der vielfältigen und bisher in Deutschland wenig bekannten Chormusik Brasiliens.

Das größte Land Südamerikas vereint verschiedenste musikalische Strömungen: die einheimisch amerindische, die christlich geprägte iberische, die afroamerikanische, die moderne westeuropäische sowie Einflüsse des Latin-Jazz. In Folge entwickelte sich von der Barockzeit bis heute eine eigenwillige Tonsprache, deren wichtigster Vertreter Heitor Villa-Lobos ist. Von ihm präsentiert der coro das an die Renaissance angelehnte „Ave Maria“, die harmonisch komplexen Vertonungen der alttestamentarischen „Bendita Sabedoria“ sowie Stücke, die ihre Wurzeln in der amerindischen Folklore haben. Der rituelle Rhythmus aus der afroamerikanischen Tradition kommt unter anderem in Lacerdas „Ofulú Lorêrê“ zur Geltung.

Eine weitere Facette der reichen Vokaltradition Brasiliens zeigt der brasilianische Tenor Ewandro Stenzowski mit einigen Kunstliedern aus seiner Heimat. Ein Marimbaphon-Solo, von der jungen Vanessa Porter gespielt, rundet das Programm ab. Die Leitung hat Mihály Zeke.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Kultur