Handball

Keinerlei Lust auf Veränderung

28.01.2022 05:30, Von Reimund Elbe — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Der TSV Wolfschlugen hat es sich an der Spitze der Württembergliga gut eingerichtet. Trotz angespannter personeller Lage herrscht vor dem Trip nach Langenau Zuversicht. Der abstiegsbedrohte SKV Unterensingen dürfte gegen Leonberg mit Lückensuchen beschäftigt sein.

Der TSV Wolfschlugen eilt von Erfolg zu Erfolg. Trainer Steffen Klett hat deshalb selten einen Grund, laut zu werden.  Foto: Ralf Just
Der TSV Wolfschlugen eilt von Erfolg zu Erfolg. Trainer Steffen Klett hat deshalb selten einen Grund, laut zu werden. Foto: Ralf Just

Gewohnheit entschärft manchmal die Sinne. Folglich dürfen Wolfschlugens Württembergliga-Handballer nach sieben teils haushohen Triumphen beim Tabellensiebten HSG Langenau/Elchingen von keinem Selbstläufer ausgehen – zumal die personelle Lage beim Spitzenreiter angespannt bleibt. Die Partie am Samstagabend (20 Uhr) sortiert jedenfalls die Liga-Beletage weiter. Mittlerweile sind Wolfschlugener wie Waiblinger (auswärts bei der SG Schozach-Bottwartal) mit 20:6-Zählern ihrer ersten Verfolgergruppe um fünf Punkte enteilt. Bei den „Hexenbannern“ gibt es keinerlei Lust auf große Veränderung, das emsige Sammeln von Erfolgserlebnissen soll tunlichst auch im Langenauer Pfleghof weitergehen. Cheftrainer Steffen Klett bleibt angesichts der jüngsten Verletzungsmisere vorsichtig. „Wir dosieren deshalb jedes Training sehr genau“, berichtet der Coach. Das Team hat derweil Gefallen am Gipfelstürmer-Dasein gefunden. „Das wachsende Selbstvertrauen spielt eine wichtige Rolle“, ordnet Jonas Friedrich das Dauer-Hoch ein. Ursächlich sei dafür unter anderem eine immer bessere Stabilität in der Defensive. „Wir kommen durch die präzisen Abläufe in der Deckung schneller in unser Tempospiel nach vorne“, stellt der TSVW-Torjäger fest. Im Hinspiel diktierten die Wolfschlugener nach mauer Anfangsphase (4:5) das Geschehen, siegten 26:23.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Handball

Tia Klingler behält die Nerven

Handball: Köngener C-Jugend-Mädchen qualifizieren sich in einem Herzschlagfinale für die Württembergliga.

Für die weibliche C-Jugend des TSV Köngen stand das entscheidende Qualifikationsturnier zur Württembergliga, der höchsten Spielklasse in ihrer Altersklasse, an. Gespielt wurde in Leonberg gegen den SV…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten