Schwerpunkte

Nürtingen

Beschwerden über Radfahrer im Nürtinger Wald nehmen zu - Neues Projekt soll Abhilfe schaffen

28.11.2020 05:30, Von Johannes Aigner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Spaziergänger und Wanderer äußern ihren Unmut über rücksichtslose Mountainbiker im Wald – Neues Projekt soll Abhilfe schaffen

Viele fühlen sich von Fahrradfahrern und Mountainbikern beim Waldspaziergang gestört. Eigentlich ist das Fahren mit dem Fahrrad auf Straßen mit einer Breite unter zwei Metern verboten. Doch viele Biker setzen sich über das Landeswaldgesetz hinweg und bauen sich eigene Strecken. Nun soll ein neuer Lösungsansatz für ein geregeltes Miteinander sorgen.

Foto: Just
Foto: Just

NÜRTINGEN. Seit Wochen herrschen in Deutschland Kontaktverbote und andere Auflagen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Doch wer tagelang von zu Hause aus arbeitet und am Wochenende nichts unternehmen kann, benötigt einen Ausgleich. Viele entdecken deswegen den Waldspaziergang wieder für sich. Klar, denn der Wald hat eine beruhigende Ausstrahlung auf den Menschen. In der Waldluft sind bis zu 90 Prozent weniger Staubteilchen als in der Stadtluft. Zudem soll sich ein Spaziergang zwischen den Bäumen positiv auf den Blutdruck und die Herzfrequenz auswirken. Alles Eigenschaften, die man aktuell gut gebrauchen kann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Nürtingen