Schwerpunkte

Kultur

Ein junger Japaner überzeugte die Jury

11.08.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN. Mit hohem spielerischen Niveau überzeugten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der beiden Wettbewerbe, die im Rahmen der Internationalen Gitarrenfestspiele Nürtingen ausgetragen wurden.

Die Gewinner des Senior-Wettbewerbs (von links): Marcell Nickmann, Io Yamada und Emma Schützmann. Foto: Holzwarth
Die Gewinner des Senior-Wettbewerbs (von links): Marcell Nickmann, Io Yamada und Emma Schützmann. Foto: Holzwarth

Die mit Prof. Alfred Eickholt, Prof. Thomas Müller-Pering, Prof. Tomasz Zawierucha, Prof. Tillmann Reinbeck und Sebastián Montes hochkarätig besetzte Jury machte sich die Ergebnisfindung im Senior-Wettbewerb (für angehende oder schon aktive junge Konzertgitarristen) nicht leicht. Das Resultat spiegelt die Leistungsdichte wider: Io Yamada aus Japan lag unangefochten in allen drei Kategorien an der Spitze. Auf Platz zwei landeten mit gleicher Punktzahl Emma Schützmann (Deutschland) und Marcell Nickmann (Ungarn). Neben dem Preisgeld von 3500 Euro und einem Gitarrencase gewann Io Yamada auch den Publikumspreis: ein Konzert bei den nächsten Festspielen. Den Junior-Wettbewerb (zwölf bis 18 Jahre) konnte Cristiano Amato für sich entscheiden, Zweiter wurde Matthijs van Delft, Dritte Dorotea Dolenec. red

Kultur