Schwerpunkte

Region

Landfrauen informierten im Freilichmuseum Beuren über Müllvermeidung

15.08.2022 05:30, Von Kirsten Oechsner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tomaten im eigenen Garten oder sogar auf dem Balkon anzupflanzen ist im Prinzip ganz einfach: Im Freilichtmuseum Beuren konnten sich die Besucher am Sonntag darüber ausgiebig informieren – selbstverständlich durften die vornehmlich alten Sorten auch verkostet werden.

Nicole Franke zeigt einer begeisterten Besucherin, wie Bienenwachstücher hergestellt werden. Foto: Oechsner
Nicole Franke zeigt einer begeisterten Besucherin, wie Bienenwachstücher hergestellt werden. Foto: Oechsner

BEUREN. Saisonale Köstlichkeiten nicht kaufen zu müssen ist eine Form der Müllvermeidung, über die sich Jung und Alt bei einem Aktionstag am Sonntag im Freilichtmuseum sachkundig machen konnten. Im Rahmen der Ausstellung zum 75-jährigen Bestehen des Landfrauenverbands Württemberg-Baden drehte sich im Wohn-Stall-Haus aus Beuren nach dem Motto „Nichts für die Tonne und den Gelben Sack!“ alles um das Thema Plastik- und Müllvermeidung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit