Weihnachtsgrüße

Neue schöne Ecken entdeckt

24.12.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Lara Berroth und Diego Lombetti schicken beste Wünsche aus Großbritannien

Lara Berroth und Diego Lombetti freuten sich bei ihren Touren durch Großbritannien über NT-Kennzeichen.
Lara Berroth und Diego Lombetti freuten sich bei ihren Touren durch Großbritannien über NT-Kennzeichen.

2019 war für uns ein weiteres schönes und ereignisreiches Jahr in Großbritannien, nicht nur wegen des Brexits! Wir haben mit einem Campervan einige Ausflüge auf der Insel unternommen. Praktisch: Man kann damit nicht nur an interessante Orte fahren, sondern auch darin übernachten und kochen.

Aber nicht nur wir sind gereist, sondern zu Beginn des Jahres hat Dumbolina, die kleine Plüschelefantin, ihre Reise von England nach Nürtingen angetreten, um ihre neue beste Freundin Reliana in ihrem Zuhause willkommen zu heißen. Inzwischen ist Reliana größer als das Kuscheltier und begrüßt Tante Lara und Onkel Diego beim Videoanruf oder Heimatbesuch mit dem schönsten Lächeln, das es gibt. Das freut uns natürlich sehr!

An Ostern sind wir zusammen mit unserer Freundin Sandra Heim aus Nürtingen mit dem Campervan durch Wales gefahren. Die Natur dort ist sehr beeindruckend und es gibt viele Möglichkeiten zu wandern, ob im Norden in den Bergen den Snowdon hinauf oder im Südwesten den Küstenpfad entlang. Morgens haben wir uns Rührei und Kaffee im Van zubereitet, dann ging es los. Das Wetter war außergewöhnlich sommerlich warm und auf dem Berg Snowdon war die Aussicht klar und sogar das Meer zu sehen. Beim Wandern an der Küste sind wir vielen netten Leuten begegnet und haben wilde Seehunde im Wasser gesehen und bellen gehört. Auf den letzten Metern der Wanderung fiel dann die Sohle von Sandras Wanderschuhen nach langem guten Dienst ab! Nach dem britischen Motto „Keep calm and carry on“ (Ruhe bewahren und weitermachen) sind wir daraufhin in den nächsten Pub eingekehrt. Dort ließen wir den Tag bei typischen „Fish and Chips“ (frittierter Fisch und Pommes frites) mit einem Glas erfrischendem Cider (Apfelwein) ausklingen. Im Spätsommer sind wir mit den Fahrrädern im Van nach Thetford Forest, Englands größtem Tieflandkiefernwald, gefahren. Dort ist es flach, sehr ländlich und ruhig – einfach ideal, um sich ein Wochenende in der Natur zu erholen. Wir sind an freilaufenden Kühen, Schafen, Hühnern und Schweinen vorbeigeradelt und haben im Campervan gepicknickt. Am meisten erstaunt hat uns allerdings, als wir von einem Auto mit Nürtinger Kennzeichen überholt wurden: „It’s a small world, isn’t it?“ (Die Welt ist ein Dorf!)

Wir wünschen euch allen frohe Feiertage, einen guten Rutsch ins neue Jahr und immer genug Sohle auf den Schuhen, um ans Ziel zu kommen! Und denkt daran, England ist immer eine Reise wert – ob Stadt oder Natur!

Eure

Lara Berroth und Diego Lombetti

Weihnachtsgrüße aus aller Welt

Weitere Weihnachtsgrüße Alle Weihnachtsgrüße