Schwerpunkte

Weihnachtsgrüße

Erster Schnee zum ersten Advent

24.12.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Lea Gutekunst lernt in Kanada neue Weihnachtstraditionen kennen – Auch dank ihrer internationalen Freunde

Lea Gutekunst (links) mit ihrer Gastfamilie: (von links) Gastschwester Shelby, Gastbruder Mahlon, Gastschwester aus Mexiko Karlita, Gastvater Siggy und Gastmutter Christy
Lea Gutekunst (links) mit ihrer Gastfamilie: (von links) Gastschwester Shelby, Gastbruder Mahlon, Gastschwester aus Mexiko Karlita, Gastvater Siggy und Gastmutter Christy

Am 24. August ging meine Reise nach Kanada los. Schon auf dem Weg vom Flughafen in meine neue Heimatstadt bekam ich einen kleinen Einblick in die wunderschöne Natur mit den vielen Wäldern, Seen und tollen Bergen. Auch nach meinen drei Monaten, die ich mittlerweile In Abbotsford, einer Kleinstadt in der Nähe von Vancouver, verbracht habe, bin ich noch total begeistert von der kanadischen Natur und den Menschen. Ich wohne hier für zehn Monate bei einer Gastfamilie und gehe auf eine kanadische Highschool. Gerade mal drei Stunden von meinem Zuhause, was für kanadische Verhältnisse ein Katzensprung ist, liegt das Ski-Weltcup-Gebiet Whistler, das eines der besten Skigebieten in ganz Kanada ist. Gemeinsam mit anderen internationalen Schülern waren wir dort schon zum Skifahren. Auch mit dem Wetter haben wir Glück. Pünktlich zum ersten Advent fiel das erste Mal Schnee in Abbotsford. Auch in Sachen Weihnachtsstimmung kann man den Kanadiern nichts vormachen. Schon seit Halloween, was hier auch sehr groß gefeiert wird, sind alle schon in Weihnachtsstimmung. Die ganze Stadt ist seit Mitte November weihnachtlich geschmückt und auch in meiner Highschool kommt Weihnachtsstimmung auf: Die Schulband spielt seit November Weihnachtslieder und es gab schon eine sogenannte „Pep-Rallye“, bei der die Schule dekoriert wurde. Weihnachten selber wird hier erst am 25. Dezember gefeiert, am 24. Dezember gibt es nur ein Familiendinner, zu dem Verwandtschaft aus ganz Kanada kommen wird. Am Morgen des 25. Dezember gibt es dann die Geschenke. Neben den kanadischen Weihnachtstraditionen habe ich auch das große Glück, viele andere internationale Schüler kennengelernt zu haben. So kenne ich Schüler aus Korea, Japan, China, Mexiko, Frankreich, Brasilien und Kolumbien. Jeder feiert sein Weihnachtsfest anders und es ist spannend zu hören, wie es in anderen Ländern und Kulturen gefeiert wird.

Obwohl ich sicherlich die deutschen Plätzchen und Weihnachtstraditionen vermissen werde, freue ich mich schon sehr auf das Weihnachtsfest mit meiner tollen Gastfamilie und neuen Freunden.

Ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr! Viele Grüße an meine Oma und meinen Opa, meine Eltern und meinen Bruder und auch sonst an alle Verwandten und Freunde.

Lea Gutekunst

Weihnachtsgrüße aus aller Welt

Weitere Weihnachtsgrüße Alle Weihnachtsgrüße