Schwerpunkte

Weihnachtsgrüße

Abends geht’s weiter

24.12.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Samuel Basler arbeitet als IT-Fachmann und baut einen Transporter aus

Nach der Arbeit bastelt Samuel Basler an seinem Camper, mit Werkzeug aus Nürtingen.
Nach der Arbeit bastelt Samuel Basler an seinem Camper, mit Werkzeug aus Nürtingen.
Vielleicht das glücklichste Wier auf der Welt: Ein Quokka und Samuel Basler beim Selfie auf Rottnest Island.
Vielleicht das glücklichste Wier auf der Welt: Ein Quokka und Samuel Basler beim Selfie auf Rottnest Island.

Mitte August dieses Jahres bin ich in Perth gelandet. Zu dieser Zeit war in Australien noch Winter und zu meiner Verwunderung wurde es nachts noch richtig kalt. Das änderte sich jedoch schnell. Jetzt im Dezember sind 40 Grad tagsüber nicht ungewöhnlich. Da ich in Deutschland eine Ausbildung zum Informatikkaufmann abgeschlossen habe, konnte ich nach vier Tagen in Perth eine Stelle als „IT and Communications Executive“ finden. Auf meinem morgendlichen Weg zur Arbeit bin ich der Einzige, der mit dem Fahrrad fährt. Aussies bevorzugen das Auto. Die Arbeit macht mir Spaß und bietet mir täglich neue Herausforderungen.

Das Unternehmen ist ein echtes Familienunternehmen. Von der 80-jährigen Großmutter bis zum zweijährigen Urenkel sind alle Familienmitglieder täglich in der Firma. Die alte Dame arbeitet sogar noch voll mit. Die Arbeitsatmosphäre ist sehr harmonisch und ich fühle mich sehr wohl. Der Umgangston ist rau, aber herzlich. Wir sind ein internationales Team. Die Kolleginnen und Kollegen kommen aus Asien, Afrika und Australien. Ich bin der einzige Europäer.

An den australischen Slang habe ich mich mittlerweile gewöhnt. Nebenbei bin ich mit dem Ausbau eines VW-Transporters beschäftigt, mit dem ich nächstes Jahr durchs Land reisen werde. Ich bewohne zurzeit ein Zimmer im Haus einer Chinesin und teile Küche und Bad mit zwei Indern. Im traumhaft schönen Garten gibt es auch einen Pool, den ich täglich nutze. Wirkliche Weihnachtsstimmung kommt bei den Temperaturen nicht auf. Auch der Nürtinger Weihnachtsmarkt fehlt mir. Wie ich Weihnachten verbringen werde, weiß ich noch nicht. Aber wahrscheinlich werde ich am 24. Dezember unter der australischen Sonne am Strand liegen. Ich wünsche ganz Nürtingen ein besinnliches Weihnachtsfest und freue mich, in sieben Monaten wieder zurück zu sein.

Sonnige Weihnachtsgrüße aus Perth

Samuel Basler

Weihnachtsgrüße aus aller Welt

Weitere Weihnachtsgrüße Alle Weihnachtsgrüße