Nürtingen

Wie könnte es am Wörth anders gehen?

12.06.2012 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zwei Architektur-Studenten haben sich städtebauliche Überlegungen zu der umstrittenen Bebauung gemacht

Zwei angehende Architekten haben sich Gedanken über die Bebauung auf dem Wörth-Areal gemacht. Ihr alternativer Entwurf greift die Struktur der Umgebungsbebauung auf und führt sie weiter. Damit wollen der Nürtinger Tobias Maisch und sein Kommilitone Niclas Till Pfeifer einen Beitrag zur Debatte um die Zukunft des Areals leisten.

Urban und belebt – so könnte das Quartier am Steinach-Ufer aussehen.  Grafiken: Maisch/Pfeifer
Urban und belebt – so könnte das Quartier am Steinach-Ufer aussehen. Grafiken: Maisch/Pfeifer

NÜRTINGEN. „Wir sind mehr als schockiert von dem, was da geplant ist“, sagen die beiden und haben sich deshalb eigene Gedanken zur Bebauung des Areals gemacht. Der 25-jährige Tobias Maisch aus Nürtingen hat bereits seinen Bachelor in Architektur gemacht und absolviert derzeit einen Diplomstudiengang in Dresden. Bei einem Besuch in der Heimat vor zwei Jahren dachte er sich, dass auf der Brache am Wörth ein sehr interessantes Quartier entstehen könnte. Maisch verfolgte die Diskussion, die sich um das Areal entwickelte, nahm Kontakt zum Forum Wörth auf und las sich in die Thematik ein. Vor allem interessierte es ihn, was die Bürger an Wünschen formulierten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Wörth-Areal