Schwerpunkte

Nürtingen

Für alternativen Hochwasserschutz

21.01.2012 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Forum Wörth stellt Konzept mit kontrollierten Überschwemmungsflächen vor – Nürtinger Planungsamt nicht überzeugt

Am Sonntag endet die Auslegungsfrist für die geplante Bebauung des Wörth-Areals. Kritiker des Projekts haben eine ganze Reihe von Einwänden, die sie geltend machen wollen. Ihre Argumentation: Ein alternatives Hochwasserschutzkonzept bringt schnellere und bessere Lösungen für die Allgemeinheit und spart der Stadt Geld.

Seit dem Hochwasser 1978 wurden die Dämme erhöht, doch stehen vor allem auch für Zizishausen wie für zahlreiche andere Nürtinger Neckarabschnitte weitere Maßnahmen an. Foto: NZ-Archiv
Seit dem Hochwasser 1978 wurden die Dämme erhöht, doch stehen vor allem auch für Zizishausen wie für zahlreiche andere Nürtinger Neckarabschnitte weitere Maßnahmen an. Foto: NZ-Archiv

NÜRTINGEN. Das strittige Wohnbauprojekt mit fünf Häuserblocks nahe dem Neckarufer und eine zweiten Baureihe war des Öfteren im Gemeinderat in der Diskussion. Doch erst jetzt kristallisierten sich immer mehr Schwachpunkte des Konzepts heraus, kritisierten jüngst Vertreter des Forums Wörth bei einem Pressegespräch (wir berichteten). Was Klaus Nägele vom Forum besonders aufstößt: „Nicht wir Bürger sollten uns in wichtige Fragen einarbeiten müssen, das wäre das Geschäft von Verwaltung, Gemeinderat und Behörden.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Wörth-Areal