Schwerpunkte

Nürtingen

215 000 Euro mehr für die Teufelsbrücke

02.05.2014 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bau-, Planungs- und Umweltausschuss bewilligte außerplanmäßige Kosten – Widerlager drohte wegzurutschen

Je weiter sich die Bauarbeiter, Restauratoren und Ingenieure in das Innere der Teufelsbrücke im Wald zwischen Hardt und Nürtingen vorarbeiten, desto mehr Kosten treten zu Tage. In der Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses bezifferte Nürtingens Technischer Beigeordneter Andreas Erwerle den aktuellen Stand mit 600 000 Euro.

Die freigelegte Teufelsbrücke liegt nun tiefer als der Böschungsansatz. Foto: Holzwarth
Die freigelegte Teufelsbrücke liegt nun tiefer als der Böschungsansatz. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Das Brückendenkmal birgt einige Überraschungen. Erwerle zeigte die Kostenentwicklung auf. Die Vergabesumme für die Bauarbeiten lag im Juli letzten Jahres bei rund 333 000 Euro. Nachdem die Arbeiten begonnen wurden, lag man mit einer Kostenhochrechnung Ende Januar dieses Jahres bereits bei 383 000 Euro, im Haushalt der Stadt sind demnach 385 000 Euro vorgesehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Teufelsbrücke