Schwerpunkte

Wendlingen

Wendlingen befürchtet mehr Lkw-Verkehr im Stadtgebiet durch Bahn-Baustelle

08.03.2022 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Während des Baus des Albvorlandtunnels standen den am Bau beteiligten Transportunternehmen Autobahnauffahrten zur Verfügung. Für den Bau der Großen Wendlinger Kurve wollen die Bauherren lieber weitere Wege fahren.

Die Baustellenausfahrt wäre die kürzeste Route, den Erdaushub für die Große Wendlinger Kurve abzutransportieren. Karte: NZ
Die Baustellenausfahrt wäre die kürzeste Route, den Erdaushub für die Große Wendlinger Kurve abzutransportieren. Karte: NZ

WENDLINGEN. Der Bau der Großen Wendlinger Kurve tangiert die Stadt Wendlingen eigentlich nicht. Anders als beim Nachbarort Oberboihingen gibt es durch den Bau und auch durch den Betrieb so gut wie keine Beeinträchtigungen für Anwohner. Im Sommer wurden die Planungen der Öffentlichkeit und den Behörden vorgelegt. Auch die Stadt Wendlingen gab ein Statement ab. Denn der Lkw-Verkehr mit dem Erdaushub, der beim Bau des Tunnels anfällt, wird über die Heinrich-Otto-Straße abtransportiert. Das leuchtete der Stadtverwaltung nicht ganz ein. Denn schließlich wurde der Baustellenverkehr beim Bau des Albvorlandtunnels über zwei Baustellenauffahrten direkt auf die Autobahn geschickt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Stuttgart 21 in der Region