Wendlingen

Tunnelbohrmaschine "Wanda" ist auf dem Heimweg

23.12.2019 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In einem Zweigwerk der Firma Herrenknecht in Kehl werden die Teile der Tunnelbohrmaschine zur Zweitverwertung aufgearbeitet

Im Frühsommer 2017 kam Wanda nach Kirchheim. Damals hieß sie noch S 1024. Zum Albvorlandtunnel erfolgte der Transport damals per Schiff über den Stuttgarter Hafen, danach kam die Riesenmaschine, in Einzelteile zerlegt, per Lkw zur Baustelle in Kirchheim. Der Rücktransport gestaltet sich ein wenig schwieriger.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 7% des Artikels.

Es fehlen 93%



Stuttgart 21 in der Region