Schwerpunkte

Nürtingen

Hölderlinhaus: Eine Steilvorlage für die Stadt?

17.07.2013 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dr. Thomas Schmidt von der „Arbeitsstelle für literarische Museen“ könnte sich im Schweizerhof gut eine Hölderlin-Stätte vorstellen

Die Zukunft des Schweizerhofs, vielen besser bekannt als Hölderlinhaus, ist ungewiss. In den Chor derer, die den Erhalt des Hauses fordern und sich dort eine dauerhafte Hölderlin-Ausstellung vorstellen können, reihte sich nun eine gewichtige Stimme ein: Dr. Thomas Schmidt von der Deutschen Schillergesellschaft.

Hintergrund

Literarische Erinnerungsorte in Baden-Württemberg

(aw) In seinem Vortrag im Stadtmuseum erläuterte Dr. Thomas Schmidt am Montag das Werk seiner Arbeitsstelle für literarische Museen. Seit ihrer Gründung 1980 habe sich die Anzahl von geförderten Dauerausstellungen von 40 auf 103 erhöht. Jährlich würden dafür 330 000 Euro ausgegeben. Die literarische Landschaft Baden-Württembergs sei Europas reichste und fuße auf dem hohen Rang, den das Bürgertum schon immer der Bildung einräumte. Gerade heute erlebe die Verortung von Dichtung und Sprache einen Boom.
Schmidt erläuterte die Realisierung einiger literarischer Erinnerungsorte. Neben dem Tübinger Hölderlinturm sprach er auch das Lauffener Hölderlinzimmer, das neue Wilhelm-Hauff-Museum in Honau, das Jünger-Haus in Wilflingen, das Schiller-Geburtshaus in Marbach oder das Hebelhaus in Hausen an. Manche Orte hätten schwache Authentizität, manche eine stärkere. Stets gehe es bei der Einrichtung dieser Erinnerungsorte aber um die Gretchenfrage der Authentizität, und wie im jeweils konkreten Fall damit umgegangen wird, um einen starken Erinnerungsort zu schaffen.
Mehr Infos unter www.literaturland-bw.de.

NÜRTINGEN. Es ist noch nicht so lange her, da drohte dem Haus, in dem der Dichter Friedrich Hölderlin Kinder- und Jugendtage verbrachte, der Abriss. Der konnte verhindert werden – aber was wird nun aus dem Haus?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Hölderlinhaus