Schwerpunkte

Nürtingen

Hölderlinhaus-Baustelle in Nürtingen - Eine Reise in die Vergangenheit

05.12.2020 05:30, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Hölderlinhaus wird eigentlich neu geschaffen, einige historische Mauern und Teile aber bleiben erhalten: Ein Besuch auf einer ganz besonderen Baustelle - Bilder vom Inneren der Hölderlinhaus-Baustelle finden Sie in unserer Bilderstrecke.

Das Hölderlinhaus wird endlich umgebaut. Räume für die Volkshochschule wird es unter anderem geben – und eine Dauerausstellung zum berühmten Dichter Friedrich Hölderlin, der hier seine Kindheitstage verbrachte. Deshalb werden auch Teile der historischen Bausubstanz erhalten – was das Unterfangen besonders spannend macht.

Das Hölderlinhaus in der Nürtinger Neckarsteige wird umgebaut. Das Dach ist weg, der Rest des Hauses wird bis auf die Wände zur Neckarsteige und zur Innenstadt hin bis auf den historischen Gokschen Keller hinunter von Hand abgebaut und neu aufgebaut. Teile einer historischen Innenwand, die die sogenannte Beletage begrenzte, wo während seiner Kindertage der Dichter Friedrich Hölderlin mit seiner Familie wohnte, werden konserviert und als Teil einer Dauerausstellung zum Dichter dort auftauchen. Fotos: Holzwarth
Das Hölderlinhaus in der Nürtinger Neckarsteige wird umgebaut. Das Dach ist weg, der Rest des Hauses wird bis auf die Wände zur Neckarsteige und zur Innenstadt hin bis auf den historischen Gokschen Keller hinunter von Hand abgebaut und neu aufgebaut. Teile einer historischen Innenwand, die die sogenannte Beletage begrenzte, wo während seiner Kindertage der Dichter Friedrich Hölderlin mit seiner Familie wohnte, werden konserviert und als Teil einer Dauerausstellung zum Dichter dort auftauchen. Fotos: Holzwarth

NÜRTINGEN. Wieder lässt der Kran eine der Betonplatten langsam in das rostrote Stahlgerüst entlang der Neckarsteige am bereits dachlosen Haus schweben. 124 sind es insgesamt. Der Tieflader braucht 20 Fuhren, um sie alle zu bringen. 170 Tonnen für das Gegengewicht, das die Nordfassade über der Neckarsteige stabilisieren soll. Und 70 Tonnen für die Ostfassade hin zum Gärtle, in Richtung Stadtmitte. Beinahe das Leergewicht eines leeren Gigantenfliegers Airbus A380 soll die Wände halten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Hölderlinhaus