Nürtingen

Petition gegen Biogas scheitert

23.07.2014 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Weg frei für weitere Planung – Petitionsausschuss verweist Gegner auf den Verfahrensweg

Auch die zweite Petition gegen die auf Nürtinger Gemarkung geplante Biogasanlage wird wohl erfolglos bleiben. Die letzte Entscheidung trifft zwar der Landtag, voraussichtlich im Oktober, der Petitionsausschuss hat sich aber bereits festgelegt, wie dessen Sprecher Karl Zimmermann auf Nachfrage bestätigte.

NÜRTINGEN. Die Nürtinger Stadtwerke und die Firma Refood planen seit fünf Jahren, im „Großbettlinger Gatter“ eine Anlage zur Vergärung von Speiseresten zu bauen und gemeinsam zu betreiben. Das gewonnene Gas soll nicht verstromt, sondern aufbereitet und dann direkt ins Gasnetz eingespeist werden. Aus jährlich 45 000 Tonnen Speiseresten und nicht mehr für den Verkauf bestimmten Lebensmitteln soll so eine Gasmenge gewonnen werden, die 20 Prozent des Nürtinger Bedarfs decken könnte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Biogasanlage