Schwerpunkte

Nürtingen

Kein „Park and ride“

21.04.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (nt). Die Parkplätze auf der Stellfläche an der Oberboihinger Straße sorgen bei so manchem Autofahrer für Unmut, dem er bei der Stadtverwaltung Ausdruck verleiht. Zu Unrecht allerdings, denn im Gegensatz zu den Park-and-ride-Flächen an der Plochinger Straße, die sich in der Obhut der Stadt befinden, sind die Plätze auf dem ehemaligen Güterbahnhofsgelände in privater Hand. Im Oktober 2010 hat die Firma Aurelis die Parksituation neu geordnet und Kurzzeitparkplätze ausgewiesen, deren Nutzung im Vergleich zu den städtischen Park-and-ride-Flächen teurer ausfällt. Für die Parkplätze an der Oberboihinger Straße gelten separate Tickets, die an einem vom Grundstückseigentümer aufgestellten Parkscheinautomaten zu ziehen sind. P&R-Tickets, die am Bahnhof verkauft werden, haben für diese Plätze keine Gültigkeit. Bei Nichtbeachtung muss sich der Autofahrer auf ein erhöhtes Nutzungsentgelt oder, im schlimmsten Fall, auf das Abschleppen seines Wagens einstellen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Bahnstadt Nürtingen