Region

„Man sollte so etwas viel öfter machen“

17.05.2013, Von Jessica Fröschle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Service-Check: Kundenstimmen zur Meinungsumfrage bei den teilnehmenden Unternehmen

Halbzeit beim Service-Check unserer Zeitung. Aus diesem Anlass besuchten wir verschiedene Unternehmen und befragten dort die Kunden, warum sie bei der Aktion mitmachen und wie sie das Projekt finden.

Anne Jakob
Anne Jakob

Fünf Wochen nach dem Start nehmen an dem Projekt „Service-Check“ unserer Zeitung 79 Unternehmen aus Nürtingen, Wendlingen und Umgebung teil. Nicht nur die Geschäfte sollen davon profitieren, sondern auch für die Kunden soll der Service-Check eine gewinnbringende Aktion sein.

Susanne Burkhardt Fotos: jef
Susanne Burkhardt Fotos: jef

Dabei wird in einer anonymen Umfrage die Kundenzufriedenheit ermittelt. Dabei geht es um die zentrale Frage: „Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie unser Unternehmen einem Freund/einer Freundin oder einem Kollegen/einer Kollegin weiterempfehlen?“.

Silvia Ohmenhäuser
Silvia Ohmenhäuser

Auf einer Skala von 0 (überhaupt nicht wahrscheinlich) bis 10 (äußerst wahrscheinlich) erfolgt dann die Bewertung. Weitere Fragen sind: „Was waren die wichtigsten Gründe für Ihre Bewertung, die sie in Frage 1 abgegeben haben?“ und „Welche Verbesserungen wünschen Sie sich von uns?“.

Murat Demir
Murat Demir

Bis zum 15. Juni können die Kunden eines teilnehmenden Unternehmens abstimmen und beurteilen, wie sie den Service ihrer Händler oder Dienstleister finden. Interessant ist auch wie der Service-Check allgemein bei den Kunden ankommt.

Andrea Jülg
Andrea Jülg

Im Kaufhaus Hauber in Nürtingen trafen wir Kunden an, die uns ihre Meinung zu diesem Thema mitteilten: „Der Service-Check ist eine sehr gute Idee, man kann das Unternehmen direkt ansprechen und muss es nicht hintenrum dem Nachbar erzählen. Die Aktion bringt dem Kunden und dem Unternehmen etwas“, sagt Sabine Tschech. Auch Meike Czernoch weiß: „Hier kann jeder seinen Senf dazu geben und dem Betrieb wird durch die Aktion gezeigt, wo er überhaupt steht.“

Sabine Tschech
Sabine Tschech

Auch Murat Demir äußert sich dazu: „So eine Aktion ist einfach genial, man sollte so etwas viel öfter machen.“

Meike Czernoch
Meike Czernoch

In der Buchhandlung Zimmermann in Nürtingen füllten die Kunden ebenfalls fleißig die Aktionsbögen aus. Darunter auch Andrea Jülg: „Ich komme sehr oft hier her, die Mitarbeiter sind sehr kompetent und die Atmosphäre hier ist angenehm. Einen Service-Check finde ich wirklich wichtig, schließlich möchte man als Unternehmen ja auch das erfüllen, was der Kunde sich wünscht.“

Silvia Ohmenhäuser meinte: „Dem Unternehmen wird dadurch deutlich gemacht, wie der Service ankommt und der Kunde kann in verschiedenen Bereichen Verbesserungsvorschläge bringen.“

Nicht nur innerhalb Nürtingens bekamen die Händler von ihren Kunden fleißig Lob und Kritik. In Köngen im Einlaufszentrum Kö8 äußerte sich Anne Jakob zum Thema Service-Check: „Ich glaube der Konkurrenzdruck zwischen den einzelnen Geschäften ist bereits so groß, dass sie bei einer solchen Aktion mitmachen müssen, um standhalten zu können.“ Eine weitere Kundin, Susanne Burkhardt lobte die Aktion: „Es ist sehr gut für die Leute, die hier arbeiten, dass sie einen Ansporn bekommen, egal ob Lob oder Tadel.“

Mehr zur Aktion im Internet unter www.ntz.de/service-check.