Schwerpunkte

Nürtingen

Das Licht und die Blume des Dorfes

15.03.2021 05:30, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Straßennamen (17): Nur nach einer Frau mit Nürtinger Vergangenheit wurde eine Straße benannt: Auguste Eisenlohr

Oft fragen wir uns beim Gang durch Nürtingens Straßen, was hinter ihren Namen steckt. Allein über 30 Wege und Straßen in der Hölderlinstadt sind nach ehemaligen Bewohnern Nürtingens benannt. In einer Serie stellen wir einige von ihnen vor. Heute geht es um Auguste Eisenlohr. Sie ist die einzige Nürtingerin, nach der eine Straße in der Stadt benannt wurde.

NÜRTINGEN. Die Wege und Straßen in Nürtingen, die den Namen von Persönlichkeiten tragen, die einst in der Stadt lebten, sind nach Männern benannt. Alle? Nein, es gibt eine Ausnahme: die Auguste-Eisenlohr-Straße. Sie befindet sich zwischen dem Kreisverkehr mit der Rümelinstraße und der Plochinger Straße und der Kißlingstraße und endet jeweils an den Straßeneinmündungen. Häuser mit der Adresse Auguste-Eisenlohr-Straße gibt es nur auf einer Straßenseite mit ungeraden Hausnummern. Auf der anderen Straßenseite grenzt ein Supermarkt der Rümelinstraße mitsamt Parkplätzen direkt an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Nürtinger Straßennahmen