Nürtingen

„Wir sind Gäste im Leben der Patienten“

11.08.2012 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Klinik-Visite: Auf der Palliativstation werden Patienten versorgt, für die es keine Chance auf Heilung mehr gibt

Die Palliativstation des Kreisklinikums auf dem Säer ist eine ganz besondere Station. Für die Patienten hier gibt es keine Aussicht auf Heilung. Dennoch: Die Palliativstation ist keine Sterbestation. Hier werden die Patienten vorbereitet, um nachher ihre verbleibende Zeit in Würde in Hospizen, Pflegeheimen oder auch daheim verbringen zu können.

Blick in den Raum der Stille auf der Palliativstation: Die Figur symbolisiert das „Pallium“, den Mantel, der die Patienten schützt. Foto: Holzwarth
Blick in den Raum der Stille auf der Palliativstation: Die Figur symbolisiert das „Pallium“, den Mantel, der die Patienten schützt. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Schon der Wartebereich der Station ist ganz gemütlich gestaltet. Kunsttherapiestudenten haben daran mitgewirkt. Hier haben auch Angehörige ihren Platz. Es gibt Vernebler mit Aromaölen. Die stehen auch für die Patienten zur Verfügung. Die Angehörigen dürfen ebenfalls in die Teeküche, können hier ihre Mahlzeiten aufbereiten oder Getränke abstellen. „Hier werden für die Patienten auch die Eiswürfel in ihren Lieblingsgeschmacksrichtungen gemacht“, berichtet die Gesundheits- und Krankenpflegerin Petra Weber. Mundpflege, um das Trockenheitsgefühl zu nehmen. Denn eine Verpflegung der Patienten über die Venen ist nicht mehr nötig.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Serien