Senioren-Redaktion

Leistet ein Facharbeiter weniger als ein Fußballspieler?

01.08.2020 05:30, Von Rudolf Dieterle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vor 30 Jahren fragte ich 15-jährige Schülerinnen und Schüler im Ethikunterricht, ob sie es richtig fänden, dass ein Tennisspieler so viel mehr als ihre Eltern verdiene. Alle bejahten dies. Auf die Nachfrage, ob ihre Eltern nicht auch hart für ihr Geld arbeiten müssten, ein Sport-Star aber hundertmal so viel verdiene, meinten sie alle, das sei gerecht, weil ein Supersportler auch sehr viel leiste. Upps!!! Mir gelang es nicht, die Jugendlichen zu sensibilisieren, was berufliche Leistung und gerechte Entlohnung bedeuten. Den Besuchern in den Fußballstadien oder den Zuschauern an den Fernsehern wird man auch kaum die Illusion nehmen können, ihre Idole würden ihre Millionen nicht „verdienen“.

Wie sehen aber die Fakten aus? Ein Facharbeiter verdient in Deutschland etwa 40 000 Euro im Jahr. Der Fußballer Robert Lewandowski verdient bei Bayern München 19,5 Millionen Euro im Jahr. Es gibt aber noch wesentlich höhere Gehälter im Fußball. Lionel Messi bekommt 111 Millionen Euro im Jahr auf sein Konto. Aber auch in anderen Sportarten gibt es Großverdiener. Roger Federer verdient mit seinem Tennisspiel und den damit verbundenen Werbeeinnahmen 82 Millionen Euro. Der für Mercedes in der Formel 1 fahrende Lewis Hamilton kommt auf 48 Millionen Euro im Jahr.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Serien