Senioren-Redaktion

Das Tier im Mensch

07.12.2019 05:30, Von Rudolf Dieterle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Erde gibt es seit etwa 4,6 Milliarden Jahren, die ersten Tiere entwickelten sich vor etwa 700 Millionen Jahren und die ersten menschlichen Vorfahren vor sieben Millionen Jahren. Der moderne Mensch bevölkert die Erde seit rund 200 000 Jahren und lebte zuerst in Afrika, bevor er wegen klimatischen Veränderungen weiterzog.

Wir Menschen stammen also von Tieren ab, unterscheiden wir uns aber von ihnen? Biologisch stammen wir von den Affen ab. Die Philosophen sprechen dem Menschen Bewusstsein zu und sehen im Menschen ein Vernunftwesen, wohingegen Tiere ihren Instinkten folgen. Wie zeigt sich das in der Erdgeschichte?

Unsere Vorfahren jagten anfänglich Wildtiere, um sich von ihnen zu ernähren. Später wurden Tiere zunehmend auch als Nutztiere gehalten, die Fleisch, Häute, Fell oder Milch lieferten. Schließlich hat sich der Mensch das Tier auch als Haustier gehalten. Es sollte ihn schützen oder ihm als Hausbewohner Freude schenken. Heute träumt jedes Kind von einem Haustier.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Serien