Nürtingen

Dem Brustkrebs ein Schnippchen schlagen

03.05.2012 11:33, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Klinik-Visite: Im Brustzentrum des Klinikums Nürtingen erhalten Patientinnen eine interdisziplinäre Versorgung

Brustkrebs – für Frauen ist diese Diagnose ein Schock. Rund 150 Mammakarzinome im Jahr werden am Brustzentrum des Klinikums Nürtingen behandelt. Während der ganzen Behandlungsdauer halten die Ärzte regelmäßig Kontakt zu den Patientinnen.

NÜRTINGEN. Der Operationssaal der Gynäkologie ist der schönste aller OPs im neuen Nürtinger Klinikum. Als einziger hat er eine Fensterfront mit schönem Ausblick auf die Schwäbische Alb. Von der Aussicht hat die Patientin, die vom OP-Personal hereingeschoben wird, allerdings nichts, denn sie schläft bereits tief und fest. Und auch der Blick von Chefarzt Professor Dr. Andreas Funk wandert zunächst zum Röntgenbild der Patientin. Modernste Computertechnik steht ihm im OP zur Verfügung, die Röntgenbilder werden ihm digitalisiert geschickt. „Wir wünschen uns immer, einen möglichst kleinen Eingriff zu machen“, erklärt Funk. Bei der anstehenden Operation jedoch muss die ganze Brust abgenommen werden. Anhand einer Checkliste wird geprüft, ob die richtige Patientin auf dem OP-Tisch liegt, ob Allergien oder Unverträglichkeiten wegen des Narkosemittels vorliegen und welche Seite operiert wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Serien