Behindertensport

Ein Tausendsassa mit viel Mut

27.08.2016 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NTZ-Serie Behindertensport (10): Die stark sehbehinderte Linn Kazmaier macht Leichtathletik und Biathlon – Ihre Mutter setzt sich für Inklusion ein

Sie ist stark sehbehindert, hat nur noch ein Sehvermögen von vier Prozent. Aber das hindert Linn Kazmaier nicht daran, verschiedene Sportarten zu betreiben. Die Neunjährige aus Oberlenningen macht Leichtathletik, Biathlon und Skilanglauf. Außerdem fährt sie Rollski und Kanu, reitet, klettert und nimmt jedes Jahr am Tecklauf teil.

Trotz ihrer Sehbehinderung probiert Linn Kazmaier viel aus. Hier versucht sie sich beim Schießen während eines Biathlon-Schnupperkurses.
Trotz ihrer Sehbehinderung probiert Linn Kazmaier viel aus. Hier versucht sie sich beim Schießen während eines Biathlon-Schnupperkurses.

„Sport macht Spaß und gibt mir ein gutes Gefühl. Ohne wäre es langweilig“, meint Linn Kazmaier und lächelt über beide Backen. Im zehnten Teil unserer Serie über Behindertensport stellen wir den Tausendsassa mit dem großen Bewegungsdrang vor.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



50 Jahre Bundesliga