Schwerpunkte

Reportage

„Wir sind nicht einverstanden“

22.12.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wegen des Wirrwarrs um den Brexit sorgen sich zwei Briten im Landkreis Esslingen um die Zukunft ihrer Heimat. Und um ihre eigene.

Von Sylvia Gierlichs

Bild: Adobe Stock
Bild: Adobe Stock

Bye-bye EU – das sagten 51,89 Prozent der Briten am 23. Juni 2016, dem Tag des Referendums. Und in den letzten Wochen verging kaum ein Tag, an dem der Brexit nicht in den Schlagzeilen war. Die Verhandlungen mit der Europäischen Union, die über zwei Jahre dauerten, der Deal, den die Hardliner im Unterhaus und in den Wahlkreisen als viel zu lahm empfinden, den Theresa May jedoch als Erfolg verkauft, die verschobene Abstimmung im Unterhaus, das nur knapp überstandene Misstrauensvotum – jeder Tag ein neuer Akt im Brexit-Drama. Ganz besonders aufmerksam verfolgen die Briten, die in Deutschland leben, die Neuigkeiten aus dem Königreich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 6% des Artikels.

Es fehlen 94%



Reportagen

Ralf Niebauer, Neckartailfingen. Im Rahmen von steuerlichen Hilfsmaßnahmen und Vergünstigungen wegen der Corona-Pandemie hat die Bundesregierung bereits im März dieses Jahres beschlossen, dass in dem Zeitraum vom 1. März 2020 bis 31. Dezember 2020 an Arbeitnehmer eine steuerfreie Sonderzahlung…

Weiterlesen

Weitere Seiten zum Wochenende Alle Seiten zum Wochenende