Reportage

Wahrnehmungen während eines Gebetes

12.08.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei dreitausend Gläubigen im Kirchenraum kann es beim Sitzen auf dem Boden schon mal eng und unbequem werden – Von Monika Petsch

Gebet in der Kirche Foto: Taizé
Gebet in der Kirche Foto: Taizé

Wenn die fünf Glocken zum Gebet rufen, strömen die Menschen aus allen Richtungen zur „Kirche der Versöhnung“. Sie steht im Zentrum des „heiligen Hügels“. Während die Kirche der sichtbare Mittelpunkt auf dem Gelände ist, sind die drei Mal täglich stattfindenden Gebetszeiten die geistige Quelle der Gemeinschaft.

Zur Stille ist jeder aufgefordert, der die Kirche betritt. Im Eingangsbereich der Kirche bekommt jeder Gast ein Liederheft und drei Zettel in verschiedenen Farben in die Hand gedrückt. Wer mit Spagettiträgern in die Kirche kommt, muss sich hier ein Tuch mitnehmen, um die Schultern zu bedecken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Reportagen

Wenn das Herz ganz anders schlägt

Maria Winkler aus Neckartailfingen berichtet über ihren Freiwilligendienst in einem Waisenhaus im Norden Ghanas

Ich wollte einen Neuanfang. Einen Perspektivenwechsel. Veränderung, Herausforderung und Abenteuer sind die Begriffe, die mir einfallen, wenn mich jemand nach…

Weiterlesen

Weitere Seiten zum Wochenende Alle Seiten zum Wochenende