Auto

Leise dahinrollen oder zum Brüllen bringen!

17.11.2018, Von Klaus Kronenbitter — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neuvorstellung: Porsche Panamera GTS

Ein ausgefahrener Heckspoiler, ein unauffälliger GTS-Schriftzug an der vorderen Tür und farbige Bremssättel: der Porsche Panamera GTS Foto: kk

Bekanntlich haben die Sportwagenbauer aus Stuttgart-Zuffenhausen in den letzten Jahren ihr ursprünglich nur aus Coupés und Cabrios bestehendes Angebot um die SUV-Modelle Cayenne und Macan sowie die viertürige Panamera-Limousine erweitert.

Seit gut einem Jahr ist der Panamera auch als Sport Turismo erhältlich – die Bezeichnung Kombi will man in Zuffenhausen nicht in den Mund nehmen. Für knapp 3000 Euro Aufpreis gibt es zwanzig Liter mehr Stauraum unter der großen Kofferraumklappe, eine niedrige Ladekante vereinfacht das Beladen.

Noch vor Weihnachten kommen beide Panamera-Modelle als GTS zu den Händlern. Sie schließen mit ihrem neuen Antrieb, der mit Ottopartikelfilter ausgerüstet ist, die Lücke zwischen Panamera 4S mit 440 PS/324 kW starkem V6-Motor und dem Turbo-Achtzylinder mit 550 PS/405 kW.

Im GTS leistet der Vier-Liter-V8 mit doppelter Turboaufladung 460 PS/338 kW und liefert ein höchstes Drehmoment von 620 Newtonmeter. Gegenüber dem Vorgänger mit 4,8-Liter-V8-Saugmotor sind dies 20 PS/15 kW und 100 Nm mehr.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Reportagen