Reportage

Gemeinschaft, Einfachheit und Stille

12.08.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vom Lerchenberg auf den „heiligen Hügel“ – HöGy-Schüler in Taizé – Von Monika Petsch, Kooperation Jugendarbeit und Schule im Kirchenbezirk Nürtingen

Die Nürtinger Schüler und Schülerinnen mit Bruder Philipp Foto: privat
Die Nürtinger Schüler und Schülerinnen mit Bruder Philipp Foto: privat

Seit vielen Jahren fahren Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 des Nürtinger Hölderlin-Gymnasiums in Kooperation mit der Evangelischen Jugendarbeit nach Taizé, um dort vier „Tage der Orientierung“ zu verbringen. Warum fährt eine Gruppe Jugendlicher nach Taizé, wo es doch weit aufregendere Orte gibt als dieses Dörfchen in der französischen Provinz auf dem Weg nach Lyon? Warum lassen sie sich ein auf mehrere Tage als Gäste einer Gemeinschaft von (Ordens-)Brüdern mit einem aufs Notwendigste reduzierten Komfort und einem streng geregelten Tagesablauf? Warum gehen sie drei Mal am Tag zum Gebet, wo es doch häufig als uncool gilt, einen Gottesdienst zu besuchen?

Stimmen der Teilnehmenden

Info


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Reportagen

Wenn das Herz ganz anders schlägt

Maria Winkler aus Neckartailfingen berichtet über ihren Freiwilligendienst in einem Waisenhaus im Norden Ghanas

Ich wollte einen Neuanfang. Einen Perspektivenwechsel. Veränderung, Herausforderung und Abenteuer sind die Begriffe, die mir einfallen, wenn mich jemand nach…

Weiterlesen

Weitere Seiten zum Wochenende Alle Seiten zum Wochenende