Reportage

Es ist Zeit, umzukehren

24.06.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Camino revolta: Der Nürtinger Künstler Andreas Mayer-Brennenstuhl und der Dresdner Musiker Andreas Zöllner gingen den Jakobsweg in entgegengesetzter Richtung – und wollten damit ein Zeichen für ein gesellschaftliches Umdenken setzen.

Die beiden Künstler wanderten den Pilgern entgegen. Fotos: privat
Die beiden Künstler wanderten den Pilgern entgegen. Fotos: privat

Wenn die Jakobsweg-Pilger an der „Porta do Camino“ ihr Ziel Santiago de Compostella nach einem oftmals langen und anstrengenden Weg endlich erreichen, überschreiten sie eine in den Gehweg eingelassene Inschrift aus Bronze-Buchstaben, die in mehreren europäischen Sprachen verkündet: „Europa ist auf der Pilgerschaft geboren“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 5% des Artikels.

Es fehlen 95%



Reportagen