Schwerpunkte

Reportage

Ein „Häfner“, der kein Hafner war

11.07.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Lebensgeschichte von Georg Ludwig Krämer aus Neuenhaus, der Orgeln baute statt Krüge zu töpfern – Von Peter Fritz

So sah das historische Instrument vor der Restaurierung aus.
So sah das historische Instrument vor der Restaurierung aus.

Am 31. Januar des Jahres 1731 erblickte Georg Ludwig als sechstes Kind von Michael Krämer und Anna (Maria) Catharina geb. Balteshofer in Neuenhaus das Licht der Welt. Wegen der zahlreichen Töpfer, die dort einst ihrem Gewerbe nachgingen, wird der heute zu Aichtal gehörende Ort von den Einheimischen auch gern „Häfner Neuhausen“ genannt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 10% des Artikels.

Es fehlen 90%



Reportagen