Reportage

Die Spuren des Kriegs sind allgegenwärtig

21.12.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Bosnien-Herzegowina lauern an vielen Stellen die Schatten der Vergangenheit – Von Gerald Stäbler

Mostars berühmte Brücke Stari most fiel im Balkankrieg dem Kugelhagel zum Opfer, wurde aber wieder aufgebaut. Fotos: Stäbler
Mostars berühmte Brücke Stari most fiel im Balkankrieg dem Kugelhagel zum Opfer, wurde aber wieder aufgebaut. Fotos: Stäbler

Unsere Fahrt durch Bosnien-Herzegowina beginnt in Tuzla, einem Industriestandort, der Besucher weniger durch seine Sehenswürdigkeiten in den Bann zieht, dafür aber auf der über 200 Kilometer langen Strecke via Sarajevo nach Mostar intensive Eindrücke in die Geografie und Landesstruktur gewährt. Wer diese wenig bekannte Ecke des Balkans besucht, darf sich nachhaltiger Erlebnisse sicher sein. Die teils traumhaft schöne Gegend sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass hier wegen der äußerst brutal geführten Balkankriege gleichwohl die Schattengespenster der Vergangenheit immer noch düster über der Region hängen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 7% des Artikels.

Es fehlen 93%



Reportagen

Wenn das Herz ganz anders schlägt

Maria Winkler aus Neckartailfingen berichtet über ihren Freiwilligendienst in einem Waisenhaus im Norden Ghanas

Ich wollte einen Neuanfang. Einen Perspektivenwechsel. Veränderung, Herausforderung und Abenteuer sind die Begriffe, die mir einfallen, wenn mich jemand nach…

Weiterlesen

Weitere Seiten zum Wochenende Alle Seiten zum Wochenende