Schwerpunkte

Reportage

Die Nachkriegsjahre waren schwierig

15.01.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Frauengeschichtswerkstatt der Nürtinger Volkshochschule setzte sich anhand von Zeitungsberichten und Zeitzeugenerinnerungen intensiv mit den Nürtinger Gegebenheiten in den frühen Fünfzigerjahren auseinander. Von Beate Reinhardt.

Die Landwirtschaft spielte für die Ernährung in den Nachkriegsjahren eine entscheidende Rolle. Foto: Adobe Stock/v_sot
Die Landwirtschaft spielte für die Ernährung in den Nachkriegsjahren eine entscheidende Rolle. Foto: Adobe Stock/v_sot

Die Frauengeschichtswerkstatt der Volkshochschule Nürtingen recherchierte dieser Tage, sechzig bis siebzig Jahre danach, über die Fünfzigerjahre in Nürtingen. Zu der Zeit schien der Ausblick auf die Zukunft und der Alltag in einigen Lebensbereichen schon wieder etwas hoffnungsvoller als in der unmittelbaren Nachkriegszeit, auch wenn Sorgen und Nöte noch allgegenwärtig waren. Im Mittelpunkt der Recherche der Frauengeschichtswerkstatt stehen Nürtinger Frauen und Mädchen: Wie sie lebten, arbeiteten, wie und wo sie das Lebensnotwendige für ihre Familie beschafften, wie ihr Alltagsleben aussah. Viele ältere Frauen konnten noch als Zeitzeuginnen ihre Erinnerungen erzählen oder selbst niederschreiben. Gleichzeitig war jedoch auch die Nürtinger Zeitung eine wichtige Quelle für jene Jahre: Es war beeindruckend und regelrecht spannend zu lesen, welche Themen und Probleme die Nürtinger Bevölkerung vor 70 Jahren beschäftigte. Vieles ist Geschichte, manches mutet aber auch erstaunlich aktuell an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Reportagen

Man kannte ihn als „Höhlen-Binder“

Der ehemalige Nürtinger Kulturreferent Hans Binder und die Kulturgeschichte der Nebelhöhle – Von Steffen Seischab

Höhlen gehören zu den attraktivsten Ausflugszielen der Schwäbischen Alb. Sei es, dass man sie mit einer Führung in den zahlreichen Schauhöhlen der Region…

Weiterlesen

Weitere Seiten zum Wochenende Alle Seiten zum Wochenende