Reportage

Die Kelten – ein umtriebiges und weinseliges Volk

19.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine Spurensuche (nicht nur) auf der Schwäbischen Alb – Von Christian Klam

Dieses Modell im Städtischen Museum im Kornhaus in Kirchheim zeigt das Oppidum Heidengraben aus der Vogelperspektive.
Dieses Modell im Städtischen Museum im Kornhaus in Kirchheim zeigt das Oppidum Heidengraben aus der Vogelperspektive.

Jede Generation stellt sich die Frage, ob die Menschen, die vor über 2000 Jahren – also noch vor der Ankunft der Römer – in Süddeutschland lebten, auch für uns heutige Zeitgenossen noch irgendeine Bedeutung haben. Welche Spuren hinterließen die antiken Volksgruppen der Eisenzeit? Was können wir aus der Beschäftigung mit den Kelten (lat. Celtæ/Galli) lernen, deren Name sinngemäß die Mächtigen, Erhabenen, Starken bedeutet?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 7% des Artikels.

Es fehlen 93%



Reportagen