Reportage

„Die Einwohner sind rührig und betriebsam“

22.08.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine Ortsbeschreibung von Aich aus der 1848 veröffentlichten „Beschreibung des Oberamtes Nürtingen“

So wie auf dieser alten Postkarte kann man sich das Dörfchen Aich, wie es im Jahre 1848 ausgesehen haben könnte, ungefähr vorstellen.
So wie auf dieser alten Postkarte kann man sich das Dörfchen Aich, wie es im Jahre 1848 ausgesehen haben könnte, ungefähr vorstellen.

Aich, evangelisches Pfarrdorf, Gemeinde III. Cl. mit der Bombachmühle, 867 Einwohner (darunter 1 Katholik), 2 ½ Stunden westlich von Nürtingen, an der Aich und der Staatsstraße von Stuttgart nach Urach und Reutlingen, Ober-Schwaben und der Schweiz (Forstamts Tübingen).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 8% des Artikels.

Es fehlen 92%



Reportagen

Morgendämmerung über Albanien

Der Balkanstaat am Mittelmeer hat sich von seiner kommunistischen Vergangenheit weitgehend befreit – Von Gerald Stäbler

Silbern klatschen kleine Wellen während einer lähmenden Einreiseprozedur am Grenzübergang Han i Hotit an das mit Schilf und Gräsern überzogene Ufer…

Weiterlesen

Weitere Seiten zum Wochenende Alle Seiten zum Wochenende