Paulas Nachrichten

Im Schwarm besser geschützt

19.05.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stare leben oft in großen Gruppen zusammen. Denn in einem Schwarm ist man besser vor Feinden geschützt. Zum Beispiel vor Habichten oder Wanderfalken. „Die Stare fliegen so dicht, dass es für den Jäger schwer ist, ein einzelnes Tier zu erkennen“, sagt der Vogel-Experte Eric Neuling. Das braucht der Jäger aber – er kann nicht einfach so mal in die Mitte des Schwarms reinfliegen und hoffen, dass er einen Star fängt. Wenn alle Stare also eng zusammen und parallel fliegen, sind sie eine schwierige Beute. Vor allem im Sommer, kurz vor Sonnenuntergang, kann man Stare gut beobachten. Dann sammeln sich die Tiere in einem Schwarm und fliegen gemeinsam zu ihrem Schlafplatz. Dabei machen sie meistens einen Heidenlärm!

Paulas Nachrichten

Nadelbäume bleiben auch im Winter grün

Die meisten Nadelbäume bleiben das ganze Jahr über grün. Anders als die Blätter der Laubbäume fallen die meisten Nadeln im Winter nicht ab. Und das, obwohl die Bäume im Winter nur wenig Wasser aufnehmen können. Denn die Böden sind oft gefroren.

Die immergrüne Farbe hat unter anderem mit…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten