Paulas Nachrichten

Ethnologische Museen

27.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Weshalb es sie in Berlin gibt

Ethnologische Museen beschäftigen sich mit den Kulturen von Menschen in anderen Ländern. Sie stellen Gegenstände aus, die uns etwas über Kulturen und Bräuche verschiedenster Völker auf der Erde erzählen. Das können religiöse Kultobjekte und Kunstobjekte, aber auch Alltagsgegenstände sein.

Die Provenienzforscherin Kristin Weber-Sinn in ihrem Büro.  Foto: Karlotta Ehrenberg
Die Provenienzforscherin Kristin Weber-Sinn in ihrem Büro. Foto: Karlotta Ehrenberg

(dpa) Viele diese Objekte sind auf abenteuerlichen Wegen in diese Museen gekommen. Etliche Gegenstände wurden in Kämpfen erbeutet oder den Völkern auf anderem Wege weggenommen. Wenn man dies weiß, werden Objekte dann manchmal wieder zurückgegeben, sagt eine Expertin. Das ist aber nicht immer einfach. Häufig wisse man nicht genau, ob sie überhaupt jemand zurück möchte und an wen man sie dann geben soll.

Paulas Nachrichten

Paula hat gar keine Räder

Hallo, liebe Kinder,

in dieser Woche wollte ich zum Andreas in die Redaktion watscheln. Ich war fast da. Da hat es angefangen zu regnen. Normal macht mir Wasser nicht so viel aus. Ich bin ja eine Ente. Aber der Regen war richtig blöd kalt. Und es wehte ein ganz stürmischer Wind dazu.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten