Nürtingen

Nürtinger Schulreport Teil 1: Hölderlin-Gymnasium - Wenn es in der Schule regnet

18.01.2020 05:30, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Rahmen unserer Schulserie haben wir das Hölderlin-Gymnasium besucht

Mit Kosten von rund 14,3 Millionen Euro gehört das HöGy zu den größten Kosten-punkten im Sanierungsprogramm der Stadt Nürtingen. Vom Land gibt es einen Zuschuss von rund 4,9 Millionen Euro. Das HöGy soll damit den größten Förderbetrag aller Nürtinger Schulen bekommen. Die beiden Schulleiter Beate Selb und Jörg Bauer haben uns durch ihre Schule geführt.

Foto: Holzwarth
Foto: Holzwarth

Wir treffen Selb und Bauer in einem kleinen Konferenzraum im Schulgebäude. Fenster gibt es keine, das grüne Linoleum und das dunkle Holz verraten, dass sich hier seit den 70ern nicht viel verändert haben kann.

Das Gebäude auf dem Lerchenberg wurde 1978 eingeweiht, die Zeit hat ihre Spuren deutlich hinterlassen. Das sieht man vor allem an der Fassade – der größten Baustelle der Schule. „Die Fassade ist der Hauptgrund dafür, dass wir das HöGy ganz nach oben auf unsere Prioritätenliste gesetzt haben“, sagt Eckart Krüger, Geschäftsführer der Gebäudewirtschaft Nürtingen (GWN).

Hölderlin-Gymnasium:


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Nürtinger Schulreport