Schwerpunkte

Nürtingen

Verein der Lions-Freunde sorgt für mehr Licht der Hoffnung

24.10.2020, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Foto: Just
Foto: Just

Wie jedes Jahr hat der Verein der Lions-Freunde Nürtingen-Teck/Neuffen wieder selbst Adventskalender produziert. Wie gewohnt werden die Kalender an allen Samstagen im November in der Nürtinger Fußgängerzone verkauft. Los geht es am 7. November. Von 9 bis 13 Uhr gibt es die Adventskalender am Schillerplatz zwischen Volksbank und Brillengalerie. Die Kalender-Käufer können Sach- und Geldpreise im Gesamtwert von 11 500 Euro gewinnen. Eine gute Tradition ist auch, dass der Verein der Lions-Freunde die Einnahmen vom Verkauf der Kalender guten Zwecken zuführt. Ein Teil kommt den sechs sozialen Projekten zugute, die in der neuen Saison der Weihnachtsaktion „Licht der Hoffnung“ der Nürtinger und Wendlinger Zeitung gefördert werden. Aus diesem Grund haben der Erste Vorsitzende des Vereins, Bernd Traub (Zweiter von links), und Pressesprecher Marcus Bütikofer (links) am Freitag wieder einen Scheck über 1000 Euro ins Verlagsgebäude gebracht. Diesen nahmen Christian Fritsche von der Geschäftsführung des Senner-Verlags (Zweiter von rechts) und Marketingleiter Thomas Holzwarth (rechts) entgegen. Den weiteren Erlös der Kalender-Aktion lassen die Lions-Freunde unter anderem der Nürtinger Theodor-Eisenlohr-Schule und dem Kinderhospiz in Kirchheim zugutekommen. „Im vergangenen Jahr haben wir alle Kalender verkauft“, erinnert sich Traub. Mehr zu der Aktion gibt es im Internet unter www.adventskalender-lionsclub.de. lcs

Licht der Hoffnung

Weitere Artikel zu unserer Aktion Alle Artikel