Schwerpunkte

Region

Spende statt Geschenke von Ramsperger Automobile

18.12.2020, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Licht der Hoffnung: 2000 Euro von Ramsperger Automobile

Mit einer Spende über 2000 Euro hat das Unternehmen Ramsperger Automobile die Weihnachtsaktion „Licht der Hoffnung“ der Nürtinger und Wendlinger Zeitung unterstützt.

NÜRTINGEN/KIRCHHEIM. In den vergangenen Jahren hat das Kirchheimer Unternehmen Ramsperger Automobile GmbH, das auch an drei Standorten in Nürtingen vertreten ist, regelmäßig den Großkunden zu Weihnachten Geschenke gemacht. „Nun lassen wir Wein und Pralinen weg“, sagt Frank Eberhart, Geschäftsführender Gesellschafter von Ramsperger.

Stattdessen werde lieber für die gute Sache gespendet. „Das ist die bessere Alternative. Da kommt das Geschenk da an, wo jemand wirklich etwas mit anfangen kann.“

Einen Scheck über 2000 Euro hat Eberhart diese Woche an Thomas Holzwarth, Marketingleiter des Senner-Verlags, überreicht. Der Betrag kommt den sechs sozialen Projekte zugute, die in dieser 30. Saison der Weihnachtsaktion „Licht der Hoffnung“ der Nürtinger und Wendlinger Zeitung bedacht werden.

Zur Scheckübergabe hat der Geschäftsführende Gesellschafter ins Stadtzentrum von Kirchheim unter Teck in die Ausstellungsräume mit amerikanischen Dodge-Fahrzeugen eingeladen.

Licht der Hoffnung