Nürtingen

Mit einer Spende ins Romantikhotel

22.01.2020, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Licht der Hoffnung: Wir verlosen zwei Nächte im Vier-Sterne-Haus in Zell am See – Das Spendenbarometer erreicht 125 653 Euro

Das Festival der Hoffnung mit fünf Kulturabenden ist für diese 29. Saison der Aktion „Licht der Hoffnung“ vorbei. Die Spendensammlung für sechs soziale Projekte von Verantwortlichen aus dem Verbreitungsgebiet dieser Zeitung läuft aber noch bis Ende März weiter. Und einer der nächsten Spender kann sich auf zwei Nächte im Romantikhotel in Zell am See freuen.

Das Romantikhotel besticht durch seine zentrale Lage. Das Stadtzentrum von Zell am See, der See und die Seilbahnen sind allesamt nah. pm
Das Romantikhotel besticht durch seine zentrale Lage. Das Stadtzentrum von Zell am See, der See und die Seilbahnen sind allesamt nah. pm

(lcs) Das Romantikhotel Zell am See inmitten der Salzburger Bergwelt hat für die Aktion „Licht der Hoffnung“ einen Gutschein für zwei Übernachtungen für zwei Personen im Doppelzimmer mit Halbpension zur Verfügung gestellt. Verlost wird er unter denjenigen, die bis Montag, 27. Januar, einen beliebigen Betrag auf eines unserer vier Spendenkonten überweisen.

Mitten im Zentrum der kleinen Bergstadt im Salzburger Land befindet sich das Romantikhotel Zell am See. Das Vier-Sterne-Hotel bietet pure Erholung und traute Zweisamkeit in einer wahren Oase der Ruhe. Und das nur wenige Schritte vom pulsierenden Leben der Zeller Fußgängerzone entfernt. Dort lässt sich gut eine Auszeit vom stressigen Alltag nehmen. Eine großzügige Wellness- und Wasserwelt steht den Gästen zur Verfügung und der Romantikgarten lädt mit seiner Rosenvielfalt zum Träumen und Verweilen ein.

Auf einen Blick

Spendenkonten

Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen
IBAN: DE98 6115 0020 0010 2133 44
(BIC: ESSLDE66XXX)
Baden-Württembergische Bank
IBAN: DE68 6005 0101 0405 1352 40
(BIC: SOLADEST600)
Volksbank Kirchheim-Nürtingen
IBAN: DE42 6129 0120 0533 3330 08
(BIC: GENODES1NUE)
VR Bank Hohenneuffen-Teck
IBAN: DE67 6126 1339 0191 3960 01
(BIC: GENODES1HON)

Wer ausschließlich ein bestimmtes Projekt unterstützen möchte, vermerkt auf dem Überweisungsträger eines der folgenden Stichworte: für die Kinder-Kultur-Werkstatt „Gambia“, für das Tafelladen-Kühlfahrzeug „Tafelladen“, für das Wohnheim für Menschen mit Behinderung „BFL“, für die Krisenbegleiter-Ausbildung des AK Leben „AKL“, für das Honig-Projekt von Eine Welt Köngen „Nicaragua“ und für das Jugendsozialprojekt für junge Männer aus den Slums „Kenia“.

Im Sommer wie im Winter ist die Lage des Romantikhotels ideal für den Urlaub. Der Zeller See liegt nur wenige Geh-Minuten vom Romantikhotel entfernt. Auch das Wandergebiet liegt in unmittelbarer Nähe. Im Winter lockt die kurze Entfernung ins Skigebiet. Nur acht Kilometer liegen zwischen dem Romantikhotel und dem schneesicheren Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn in Kaprun. Der Hausberg von Zell am See, die Schmittenhöhe, ist sogar zu Fuß in nur sieben Minuten zu erreichen. Insgesamt 408 Pistenkilometer können mit einer einzigen Karte – der Alpin Card – entdeckt werden.

Bereits in den vergangenen Tagen unterschiedliche Beträge auf eines unserer vier Spendenkonten überwiesen und damit zum neuen Spendenstand 125 653 Euro mit beigetragen haben: Aichtal: Sabine und Thomas Gensicke, Gerda Jentzsch, Sabine Zalder. – Bempflingen: Helga Decker-Rühl. – Beuren: Karl-Heinz und Emilie Kreckwitz. – Erkenbrechtsweiler: Herbert Müller. – Frickenhausen: Christa Eckstein. – Grötzingen: Margarete Hermas und Karl Bantleom, Hannelore Sochor. – Köngen: Gerlinde Maier-Lamparter. – Kohlberg: Christel und Theodor Hauff, Isolde Meyer. – Metzingen: Alexander Himpel. – Neckarhausen: Reiner Bauknecht, Andreas Henzler, Sigrid Huss. – Neckartailfingen: Rosemarie Sedlak, Manfred und Ingrid Thumm. – Neckartenzlingen: Ruth Widmann. – Neuffen: Forum Handwerk, Heinz Hummel, Gretel Kronschnabel, Sigrid Kuder. – Nürtingen: Hartmut und Ute Binder, Ursula Feiler, Philipp und Ulrike Hasenclever, Ulrich Haussmann, Heiderose Hiller, Ewald und Marianne Jäckle, Heinz und Ruth Maier, Ingrid Mitischka, Ingrid Okafor, Edelgard Rentschler, Katharina und Alfred Scholz, Werner und Ute Steudle, Klaus Zenger und Dagmar Reutter, Dietlinde Zörkler. – Oberboihingen: Erwin und Hedwig Deuschle, Waltraud Gähr, Birgit Haase, Bettina Haussmann, Michael Leopold, Wolfgang und Gertraud Schober, Rudi und Elfriede Wolfer, Wolfgang und Ursula Zeeb. – Raidwangen: Karlheinz und Rosemarie Setz, Gerlinde Welsch. – Reudern: Erika Krause, Christine Mayer, Karin Moritz. – Unterensingen: Andreas und Petra Gramer, Andrea und Ralph Stuhlmüller. – Wendlingen: Jörg und Silvia Andreae, Edith und Rolf Hammelehle, Alfred Heuwald, Silke und Karl-Heinz Köpf, Marion und Peter Krenn, Hildegard Mahle, Annemarie und Werner Mühlbach, Eberhard Nedele, Barbara Nicolai, Rosemarie und Walter Pirsch, Gerhard Wascher. – Wolfschlugen: Brunhilde Deuschle, Helma Escherich, Jürgen und Ingrid Heidrich, Manfred Judjohn, Ulrich Spohn. – Zizishausen: Bertram Seifert. – Ort leider unbekannt: Sylvia Achtzehner, Friedrich Alber, Iris Barth-Opifanti, Helmut Beck, Annaliese Beinlich, Andrea Böhmler, Wolfgang Bühler, Barbara Dürr, Hilde Fausel, Ulrike Federle-Keller, Ingrid Fischer, Karin und Dr. Axel Förderreuther, Jochen Ganter, Gisela Giede, Ellen Gneiting, Gudrun Gneiting, Jürgen und Petra Gradl, Gisela Greiss, Walter und Rosemarie Handte, Ilse Harksel, Irmgard Hieber, Theodor und Lieselotte Hofbauer, Walter und Hildegard Huss, Gerold Hutfilter, Gerda Agnes Illig, Lothar Keim, Peter Kilper, Bernd Klay, Elli Kuder, Herbert Lipp, Peter Maier, Mörike-Apotheke, Theodor Neuffer, Herbert und Ilona Pflüger, Jean-Ulrich und Gabriele Pieper, Catrin Rapp, Silke Karola Reimund-Wendt, Karin und Gerhard Schaich, Jürgen Schaich, Adelheid Schmid, Falko und Carmen Schmidt, Willi und Irmtraud Schroth, Roland und Waltraud Schumacher, Brigitte Sopke, Sandra Strayle, Siegfried Surek, Christa Traub, Andreas Uhl, Sabrina Ullmann, Hans-Peter Unyi, Hans und Traude Vogt, Dr. Hans-Wolfgang und Eva Wetzel, Helmut Wick und Veronika Graf-Wick, Manfred und Berta Wand, Edwin Wenzelburger, Bärbel Wezel.

Bei allen Spenderinnen und Spendern wollen wir uns hiermit ganz herzlich bedanken. Auch die Namen der nächsten Spender wollen wir gerne veröffentlichen. Sollten Sie das nicht wünschen, vermerken Sie bitte ein Nein auf dem Überweisungsträger.

Mehr zum Hotel gibt es im Internet unter www.romantik-hotel.at

Licht der Hoffnung