Schwerpunkte

Region

Für Ukraine-Geflüchtete im Kreis Esslingen gibt es künftig Sozialhilfe

29.04.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Geflüchtete aus der Ukraine erhalten ab dem 1. Juni andere Leistungen.

Derzeit befinden sich etwa 2500 aus der Ukraine geflüchtete Menschen im Landkreis Esslingen. Für 1200 Bedarfsgemeinschaften mit ungefähr der doppelten Personenzahl fließen bereits Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) oder Anträge dafür sind in Bearbeitung beim Amt für Flüchtlingshilfe im Landratsamt Esslingen. Die finanzielle Unterstützung von geflüchteten Menschen aus der Ukraine aus dem AsylbLG endet am 31. Mai. Von 1. Juni an haben Schutzsuchende aus der Ukraine Anspruch auf Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe. Geflüchtete, die im Landkreis Esslingen registriert sind, erhalten dann die Leistungen aus der Grundsicherung vom Jobcenter des Landkreises und vom Kreissozialamt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Krieg in der Ukraine