Schwerpunkte

Region

Nürtinger FDP-Bundestagsabgeordnete Renata Alt zur Ukraine und zu Taiwan

19.08.2022 05:30, Von Andreas Volz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Nürtinger FDP-Bundestagsabgeordnete Renata Alt nimmt in einem Pressegespräch Stellung zur Ukraine und zu Taiwan.

Renata Alt Foto: Just
Renata Alt Foto: Just

Renata Alt ist auf dem Sprung: Die FDP-Bundestagsabgeordnete aus Kirchheim muss dringend nach Berlin. Fernsehanstalten, Presseagenturen und Zeitungen verlangen nach ihren Aussagen zu Taiwan. Die Geschichte hinter dem medialen Interesse an Taiwan ist eine lange – und eigentlich eine harmlose. Renata Alt ist die Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe. Bereits in der zurückliegenden Legislaturperiode hatte der Ausschuss eine Reise nach Taiwan geplant. „Wir pflegen sehr enge Wirtschaftsbeziehungen zu Taiwan“, sagt sie. Die damalige Reise fiel allerdings der Pandemie zum Opfer. Jetzt soll sie im Oktober nachgeholt werden. Und urplötzlich ist die Abgeordnete aus Kirchheim mitten in der Weltpolitik gelandet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Krieg in der Ukraine