Schwerpunkte

Wendlingen

Zu geringe Booster-Quote in Pflegeheimen

13.01.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Kenner kritisiert Gesundheitsminister Lucha wegen Verzögerungen bei Corona-Booster-Impfungen von Pflegeheimbewohnern

KIRCHHEIM. Für den Kirchheimer Landtagsabgeordneten Andreas Kenner ist es nicht nachvollziehbar, dass nicht längst alle Pflegeheimbewohner und -bewohnerinnen geboostert wurden. Mit Verwunderung reagiert die SPD-Landtagsfraktion auf die vom SWR veröffentlichten Zahlen zur Quote der Auffrischungsimpfungen in Alten- und Pflegeheimen im Land. SPD-Fraktionschef Andreas Stoch sagte dazu: „Angesichts dieser mehr als beunruhigenden Zahlen muss Gesundheitsminister Lucha sofort alle verfügbaren mobilen Impfteams in die Pflegeheime schicken und unsere Verletzlichsten jetzt sofort vor der Omikron-Welle schützen! Es ist nicht nachvollziehbar, dass aktuell jeder dritte in Pflegeheimen Lebende nicht mit einer Booster-Impfung geschützt ist. Eine 85-Prozent-Quote wie etwa in Rheinland-Pfalz muss auch in Baden-Württemberg umgehend erreicht werden!“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Coronavirus Artikelsammlung