Schwerpunkte

Nürtingen

Regeln für Bestattungen in Nürtingen

23.05.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (nt). Nachdem das Land die Corona-Bestimmungen hinsichtlich der Bestattungen gelockert hat, können auch die Aussegnungshallen auf den Nürtinger Friedhöfen wieder genutzt werden. Ab Montag, 25. Mai sind sie wieder geöffnet. Aufgrund des Abstandsgebotes kann sich nur eine begrenzte Zahl an Personen in den Aussegnungshallen des Waldfriedhofs und der Friedhöfe in den Ortschaften aufhalten. Der Zugang ist nur mit dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes möglich. Da die Hallen über keine Belüftungsanlage verfügen, bleiben die Türen während der Trauerfeier geöffnet. Die Nachrufe finden direkt am Grab statt. Die Dauer der Trauerfeier ist auf maximal 20 Minuten begrenzt. In der Aussegnungshalle darf derzeit noch nicht gesungen werden. Blasinstrumente sind ebenfalls noch nicht erlaubt. Wenn keine Infektionsgefahr besteht, sind Aufbahrungen wieder möglich. Im Bereich der Aufbahrungsräume können sich maximal zwei Personen mit Mund-Nasen-Schutz aufhalten. Am Grab selbst sind bis zu 50 Personen unter Beachtung des Mindestabstands erlaubt.

Coronavirus Artikelsammlung