Schwerpunkte

Nürtingen

Maskenpflicht in Nürtingen: Zwischen Aggression und Akzeptanz

12.09.2020 05:30, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vor allem in öffentlichen Verkehrsmitteln scheinen Maskenverweigerer immer rüpelhafter zu werden

Weil gerade in Bus und Bahn immer mehr Leute gegen die aufgrund der Corona-Pandemie eingeführte Maskenpflicht verstoßen, wurden die Mindestbußgelder erhöht. Wir haben uns angeschaut, wie die Situation beim ÖPNV und dem Einzelhandel in Nürtingen aussieht. Lesen Sie auch unsere Umfrage in Nürtingen zur Maskenpflicht

Freundliche Hinweisschilder, wie hier in der Buchhandlung Zimmermann, erinnern an die Maskenpflicht. Nicht bei allen wirkt es.  Foto: Holzwarth
Freundliche Hinweisschilder, wie hier in der Buchhandlung Zimmermann, erinnern an die Maskenpflicht. Nicht bei allen wirkt es. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. „Kaum jemand in Nürtingen ohne Mundschutz unterwegs“ hieß die Überschrift eines Artikels in unserer Zeitung Ende April, als die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes eingeführt wurde. Im Einzelhandel und beim ÖPNV zeigte man sich zufrieden. Die Akzeptanz unter den Kunden war damals groß. Doch ist sie es knapp fünf Monate später immer noch?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Coronavirus Artikelsammlung