Schwerpunkte

Region

Schulstart: Maske nicht vergessen in Bus und Bahn

12.09.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

VVS erinnert zum Schulstart an die coronabedingten Regeln in den öffentlichen Verkehrsmitteln – Bußgelder werden verhängt

(pm) Zum Schulstart ruft der Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) und seine Partner alle Schüler, die mit Bus und Bahn zur Schule fahren, auf, konsequent Masken zu tragen. „Das Tragen der Maske ist im ÖPNV aktuell und auch in den nächsten Monaten notwendig, da bei zunehmend volleren Fahrzeugen der Mindestabstand nicht immer eingehalten werden kann. Weil es auch in den Bahnhöfen und an Haltestellen enger zugehen kann, gilt die Verordnung auch dort“, erklärt VVS-Geschäftsführer Thomas Hachenberger. Der VVS appelliert an die Eltern, dass sie darauf achten, dass ihre Kinder für ihre Fahrt mit Bus und Bahn mit einer Maske ausgestattet sind.

Auch beim Ein- und Aussteigen in den Schulbus sollte auf rücksichtsvolles Verhalten ohne Drängeln geachtet werden. Auf stark frequentierten Schulweg-Verbindungen, auf denen die Busse in kurzem Abstand zueinander fahren, sollten sich die Schüler möglichst gleichmäßig auf alle Busse verteilen und eventuell einen Bus früher oder später nehmen.

Weil die Maskenpflicht im ÖPNV wieder stärker ins Blickfeld gerückt ist, hat das Innenministerium von Baden-Württemberg die Polizei beauftragt, die Einhaltung der Verordnung im ÖPNV gezielt zu kontrollieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Coronavirus Artikelsammlung