Schwerpunkte

Nürtingen

Kindern helfen in Zeiten von Corona

09.01.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ChildFund warnt: Lage von Kindern verschlechtert sich dramatisch

NÜRTINGEN (pm). Corona bedroht weltweit die Menschen nicht nur gesundheitlich. In vielen Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas haben aufgrund der restriktiven Eindämmungsmaßnahmen Millionen Menschen ihre Einkommensquellen verloren und kämpfen ums Überleben.

„Covid-19 stellt auch uns und unsere Arbeit vor bislang unbekannte Heraus-forderungen“, beschreibt Antje Becker, Vorstand von ChildFund Deutschland, die Situation. „Neben der aktuellen gesundheitlichen und wirtschaftlichen Bedrohung stellen wir zunehmend fest, dass sich im Schatten dieser Krise die Lage von Kindern dramatisch verschlechtert. Kinderarbeit, Kinderhandel, Kinderheiraten und Gewalt gegen Kinder nehmen merklich zu.“

Aus diesem Grund hat ChildFund Deutschland zusammen mit seinen internationalen Partnern der ChildFund Alliance bereits im April einen weltweiten Covid-19-Nothilfeplan beschlossen. Das Hilfsprogramm hat vier Hauptziele: Die Erkrankung von Kindern und ihrer Familien mit Covid-19 zu verhindern. Die notwendige Ernährung von Kindern sicherzustellen. Kinder vor physischer und psychischer Gewalt zu bewahren. Kindern weiterhin Schulbildung zu ermöglichen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Coronavirus Artikelsammlung