Schwerpunkte

Handball

HVW setzt Spielbetrieb aus: Der sportliche Lockdown beginnt

27.10.2020 17:50, Von Alexander Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Zwangspause bis zum 28. November November – Der württembergische Verband setzt für einige Wochen den Spielbetrieb aus (Update 28. Oktober 2020)

Wie unsere Zeitung nach verlässlichen Informationen weiß, wird der Spielbetrieb der Handballer in Württemberg aller Voraussicht nach bis Ende November ausgesetzt. Der Verband zieht damit die Konsequenz aus den Erfahrungen des vergangenen Wochenendes. In machen Regionen kam der Spielbetrieb coronabedingt bereits völlig zum Erliegen.

Zizishausens Torhüter Florian Smykalla kann wie es derzeit aussieht sitzen bleiben. Bis Ende November findet auf Verbandsebene wohl kein Handballspiel mehr statt. Foto: Ralf Just
Zizishausens Torhüter Florian Smykalla kann wie es derzeit aussieht sitzen bleiben. Bis Ende November findet auf Verbandsebene wohl kein Handballspiel mehr statt. Foto: Ralf Just

Eine offizielle Mitteilung des Handballverbandes Württemberg (HVW) lag bis Redaktionsschluss heute Abend noch nicht vor. Dieses Mal scheint der HVW aber in die Offensive zu gehen. Im März wurden die Handballer noch wie viele andere Sportverbände von der dynamischen Entwicklung infolge steigender Corona-Infektionszahlen buchstäblich überrollt, jetzt wird der Spielbetrieb wohl ausgesetzt, bevor die Politik den Verband vor vollendete Tatsachen stellen könnte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 59% des Artikels.

Es fehlen 41%



Coronavirus Artikelsammlung